Zurück

 

 

 

Der Mensch und das Erdmagnetfeld

 

 

 

Ohne das Erdmagnetfeld, das die gesamte Erde umgibt, wäre ein Leben auf unserem Planeten überhaupt nicht möglich. Das Erdmagnetfeld zirkuliert wie Elektrizität, es tritt am Südpol aus und am Nordpol wieder in die Erde ein. Dadurch entsteht eine Pufferzone, die uns vor der radioaktiven Strahlung aus dem All und vor Sonnenstürmen schützt. Da der Mensch größtenteils aus Wasser besteht, braucht er ein intaktes natürliches Erdmagnetfeld.

 

Erdmagnetfeld

"Magnetfelder üben Kräfte auf elektrisch geladene Teilchen im menschlichen Körper nur dann aus, wenn diese in Bewegung sind. Das betrifft den Blutstrom, oder Bewegungen des Körpers im Magnetfeld."

[Bundesamt für Strahlenschutz]

 

Das Erdmagnetfeld schwingt im Frequenzbereich von 7,8 Hz. Dies ist die Frequenz unserer Gehirnströme. Deshalb ist es wichtig, dass dieser natürliche Frequenzbereich nicht gestört wird. Durch künstlich erzeugten Elektrosmog und natürliche Störfelder (Erdstrahlen) wird die Kommunikation zwischen dem Menschen und dem natürlichen Erdmagnetfeld gestört. Das Erdmagnetfeld ist die Grundordnung, da sie der richtigen und natürlichen Dosis für das menschliche Wohlbefinden entspricht.

Jede noch so kleine Störung kann biologische Reaktionen und Konsequenzen, speziell bei Langzeiteinwirkung, verursachen. Das ungestörte Magnetfeld der Erde ist ein wichtiger Ordnungs- und Orientierungsfaktor für alle Lebewesen. Zugvögel und viele andere Tiere lassen sich vom Erdmagnetfeld lenken. Der Mensch lebt seit Anbeginn in diesem natürlichen Gleichfeld, ohne dieses direkt empfinden zu können.

 

"Die elektromagnetische Energie ist die elementare Energie, von der jedes Leben eines Organismus abhängt"

[Prof. Dr. Werner von Heisenberg]

 

Alle Lebewesen empfangen und verarbeiten Signale aus dem Erdmagnetfeld.

Joseph L.  Kirschvink von der „California Institute of Technology“ hat

  • 5 Millionen Magnetit-Kristalle pro Gramm Gehirnzellen und
  • 100 Millionen Magnetit-Kristalle pro Gramm in der Gehirn-Membran

nachgewiesen.

 

Aber auch die restlichen Zellen unseres Körpers werden vom Magnetfeld der Erde beeinflusst.

Wenn nun dieses natürliche und notwendige Magnetfeld von z.B. Stahlträgern und Heizungsrohren im Hausbau sowie von künstlich-erzeugtem Elektrosmog (den unsichtbaren Kraftfeldern, die jedes mit Strom betriebene Gerät umgeben) verzerrt wird, wird auch unsere Gesundheit beeinträchtigt.

 

Hält man sich über einen längeren Zeitraum in einem verzerrten Erdmagnetfeldbereich auf, so entstehen biologische Irritationen, die negativ auf die Zellkommunikation des menschlichen Körpers.

Heutzutage werden wir von elektromagnetischen Wellen umgeben, die 100 bis 200 Millionen mal intensiver ist, als noch vor 100 Jahren.

 

"Ich habe keinen Zweifel daran, dass der größte weltweite Umweltverschmutzungsfaktor im Augenblick die Ausbreitung elektromagnetischer Felder ist. Ich halte das für weitaus bedenklicher als die Globale Erwärmung […] und die Vermehrung von Chemikalien in der Umwelt."

[Dr. Robert Becker zweifach Nominierter für den Nobelpreis]

 

 

 


 

 

 

Warum Sie ein metallfreies Bett kaufen sollten

 

 

 

 

Kuh auf Wiese

Heutzutage sind metallfreie Betten nicht kostenintensiver als normale Standard-Holzbetten. Die Metallfreiheit wird durch ausgeklügelte Stecksyteme erreicht, die OHNE  jegliche Schraubverbindungen auskommen.

 

Anhand von weltweiten Satellitenaufnahmen haben deutsche Wissenschaftler entdeckt, dass Kühe und Rothirsche ihre eigene Körperachse beim Grasen und beim Schlafen mit der Nord-Süd-Achse des Magnetfeldes in Einklang bringen. Wobei sich die Hirsche mit dem Kopf in nördliche Richtung orientieren. Der Grund hierfür ist nicht vollständig geklärt, es wird vermutet, dass die Positionierung zu den Feldlinien des Erdmagnetfelds bestimmte physiologische Prozesse beeinflusst.

Dieses Verhalten wird offensichtlich auch von Stromleitungen am oder direkt über dem Weideplatz gestört.

 

Wenn Sie an Schlafstörungen wie zum Beispiel häufiges Aufwachen oder unruhiges Schlafverhalten leiden, könnte es nicht schaden, Ihr Bett in eine andere Himmels-Richtung zu drehen.

Das absolute Nonplusultra ist ein komplett metallfreies Steckbett.

In Kombination mit einer Naturlatexmatratze und einem metallfreien Federholzrahmen erreichen Sie eine elektrobiologische Neutralität in Ihrem Schlafzimmer.

 

 

 


 

 

 

 

3 verschiedene Varianten unseres Steckbettes BETA

 

 

 

Steckbett in normaler Höhe...                     ...mit einer Komforthöhe von 50 cm...                     ...und für sehr hohe Matratzen

Bettgestell für Übergewicht    Bettgestell für Übergewicht - aus Massivholz für Schwergewichtige      Bett für Übergewicht - Massivholzbett für Schwergewichtige

 

 

Schwerlastbetten für Übergewicht

 

Elektro-Smog wirkt sich auf Ihren Schlaf aus!
Handeln Sie jetzt - und kaufen Sie ein metallfreies Steckbett

 

Mit unseren metallfreien Designer-Betten liegen Sie im Trend - täglich sind wir elektromagnetischer Belastung ausgesetzt, sei es beim Telefonieren mit dem Handy im Auto, oder am Arbeitsplatz. Ermöglichen Sie sich und Ihrer Familie den gesunden und erholsamen Schlaf in einem elektrobiologisch-neutralen Umfeld.    

 

 

Alle Vorteile auf einen Blick:

 

- Materialstärke von 5,5 cm
- Metallfreies Steckbett (keine Schrauben!)
- geöltes & massives Naturholz Erle

Warenkorb


Warenwert:
0,00 €
zzgl. Versand

Weiter einkaufenZur Kasse
Ihre Favoriten

Übersicht